Fährmannsfest 2011 – Erste Programm-Highlights

Tito & Tarantula
Turbostaat
Ohrbooten

Tito & Tarantula

Headliner am Freitagabend, 5. August sind Tito & Tarantula. Die 1992 in Kalifornien gegründete Band um den Sänger, Gitarristen, Songschreiber und Schauspieler Humberto „Tito" Larriva wurde durch Robert Rodriguez' Film „From Dusk Till Dawn" auch in Deutschland einem breiten Publikum bekannt. Zu den populärsten Songs zählen „Back To The House That Love Built", „Strange Face Of Love", „Angry Cockroaches" und allen voran der Hit „After Dark", der bei keiner Live-Show fehlen darf. Mit ihrem bodenständigen, bluesig angehauchten Tex-Mex- Rock sind Tito & Tarantula seit Jahren auch regelmäßig in Deutschland unterwegs undbegeistern das Publikum mit ihren schweißtreibenden, energiegeladenen und gut gelaunten Bühnenshows.

www.titoandtarantula.com

Turbostaat

In der Riege der Fährmannsfest-Headliner am Samstag, 6. August spielt die 1999 in Schleswig-Holstein gegründete Punk-Band Turbostaat. Zu Beginn ihrer Karriere tourten Turbostaat zunächst durch Deutschlands Clubs und Jugendzentren, nach den ersten Album-Veröffentlichungen folgte bald eineTournee durch Skandinavien. Inzwischen können Turbostaat auf Shows bei Rock Am Ring, auf dem Highfield Festival und als Support der befreundeten Beatsteaks zurückblicken. Mit ihrem 2010 erschienenen Album„Das Island Manöver" kommen die Punk-Rocker zum Fährmannsfest nach Hannover.

www.turbostaat.de

Ohrbooten

Mit einer entspannten bis explosiven Mischung aus Reggae, Ragga, Alternative und Hip-Hop, den die Musiker selbst als „Gyp Hop" bezeichnen, begeistern die Ohrbooten seit 2003 ihr Publikum. Die Berliner Band wird am Sonntag, 7. August als Headliner den krönenden Abschluss des Fährmannsfests bilden. „Gyp Hop" ist auch der Titel des dritten Ohrbooten-Albums, das 2009 erschien. „Von Bob Marley bis Slipknot, steckt quasi alles im Gyp Hop", singt Frontmann Ben und erklärt damit, so gut es mit Worten eben geht, wo der Sound der Ohrbooten zu verorten ist. Shows der Ohrbooten sind meist ein echtes Spektakel, das sicher auch die Besucher des Fährmannsfests zum Tanzen, Hüpfen und Springen bringen wird, ähnlich wie in den letzten Jahren das Publikum bei Open Airs wie dem Hurricane-Festival, Rock Am Ring oder demChiemsee-Reggae-Summer.

www.ohrbooten.de

Bandcamp der Städtepartnerschaften: Hannover-Rouen-Poznan

Bandcamp 2010: Crytal Palace aus Rouen, Prosto Z Chile aus Poznan, Heidemarie Bock vom Fährmanns Kinder Fest e. V., Gunnar Gessner von Das Festnetz, Bürgermeisterin Ingrid Lange, Peter Holik vom Fährmanns Fest e. V., Gabriele Ciecior und Sandra Jegodka vom Kulturbüro der Stadt Hannover

Bandcamp 2010

Nachder erfolgreichen Premiere 2010 wird es auch in diesem Jahr während desFährmannsfestes wieder das Bandcamp der Städtepartnerschaften geben. Aus den hannoverschen Partnerstädten Rouen und Poznan wird jeweils eine Band eine Woche zu Gast sein. Neben dem Kennenlernen der Stadt steht vorallem das gemeinsame Musizieren mit der hannoverschen Band Kneeless Moose auf dem Programm, das vom Kulturbüro der Stadt Hannover, Der Festnetz GbR und dem Fährmannsfest Verein organisiert wird. Kneeless Moose sind bereits zu einem Auftritt in Rouen im Sommer eingeladen.

AmSonntag, 7. August treten die französische und die polnische Band auf der Festivalbühne des Fährmannsfestes alleine und zusammen mit der hannoverschen Bandcamp-Band auf. Über einen Livestream im Internet können auch die Fans in Rouen und Poznan den Festivalauftritt ihrer Bands verfolgen.

www.faehrmannsfest.de



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.