STAGETIME 4 LOCAL BANDS

Lunarsphere

Lunarsphere

HOS

HOS

Burial Vault

Burial Vault

Burn your Grave

Burn your Grave

LUNARSPHERE– Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 haben sich LUNARSPHERE zu einer eingeschworenen Einheit entwickelt und sich vollends dem Melodic DeathMetal verschrieben. Lyrisch nehmen uns die fünf Nienburger mit auf eine Reise durch die Weiten des Weltalls, so dass die Band teils als „Spacemetal" kategorisiert wurde.  Damit konnte die Band bereits diverseLive-Erfahrungen sammeln, z.B. beim „Burn Out Festival" in Nienburg, Auftritte im Labor V in Hannover, „Rock the Night" in Osnabrück oder beim „Celle Rock City"-Festival. In den Folgejahren ließen die Fünf nicht nur die niedersächsischen Landesgrenzen zu Konzerten in Chemnitz, Dresden und Bremen hinter sich, sondern konnten auch im europäischen Ausland erste Live-Erfolge verzeichnen. Dabei ist der Band die Spielfreude durch beeindruckende Auftritte sichtlich anzumerken, die dasPublikum in einen Bann zieht: „Diese Band machte einfach jedem Spaß, der irgendwie mal mit Metal in Berührung kam!" (osnametal.de; Live-Review Bandstand 2006).

www.myspace.com/lunarsphere  

HOS– In ihren Liedern spiegeln HOS viele verschiedene Stile des DeathMetalwieder. Daraus entpuppte sich eine eigene Definition des Modern DeathMetal. Kraftvolle, kompromisslose Songs, schnelle Riffwechsel und ihre dreistimmigen Vocals sind ihr Markenzeichen. Dies hat HOS in der hiesigen Szene bekannt gemacht. Die Band kann auf zahlreiche Liveauftritte zurückblicken, wie zum Beispiel die sich seit mehreren Jahren wiederholenden Auftritte beim „Burn-Out-Festival", einem Open Airin Nienburg. Allerdings sind auch zahlreiche Auftritte in diversen Jugendzentren und Hallen zu verzeichnen. Nach der Fertigstellung ihrer im September 2008 erschienenen CD „Deathtiny" verstärkt die Band ihre Bühnenaktivität kontinuierlich weiter. Wenn HOS sich live präsentieren dann einheitlich, dies lassen sie sich auch anmerken und binden das Publikum stets mit ein.

www.myspace.com/hosmetal

www.youtube.com/user/BandHoS 

BURIAL VAULT– Seit der Gründung im Jahre 2006 steht Burial Vault für Melodic DeathMetal mit schwarzer Note und einem Schuss Progressivität. Die aus dem nördlichen Emsland und angrenzenden Ostfriesland stammende Band verarbeitet in ihren Songs unterschiedlichste Stimmungen und Themen. Aufdiese Art dienen sowohl menschliche und geschichtliche Abgründe, wie auch politische Missstände als Grundlage für die Texte zu der Musik, diegekonnt den Spagat zwischen Härte, Melodie und Atmosphäre schafft. Bisher hat der Fünfer mit „… There Is No Resort" und „Come To Grief" zwei EPs aufgenommen, die durch die Bank mit positiven Reaktionen seitens der Fachpresse und der Hörerschaft bedacht wurden. Live durfte Burial Vault bereits auf dem Legacyfest 2009 und auf dem Metalfest Germany 2010 ihr Können unter Beweis stellen. Aber auch auf kleineren Bühnen machte das Quintett an der Seite von u. a. Drone, Jack Slater, Lay Down Rotten, The Excrementory Grindfuckers und Sinister eine gute Figur. Das erste vollständige Album ist bereits zu Anfang des Jahres im renommierten Soundlodge Studio unter der Leitung von Jörg Uken (Dew-Scented, God Dethroned, u. v. a.) aufgenommen worden und wird noch in diesem Jahr erscheinen. Burial Vault sind also bestens gerüstet, um die Bretter, die die Welt bedeuten, gehörig zu erschüttern.

www.myspace.com/burialvaultband 

BURN YOUR GRAVEist eine junge fünfköpfige Deathcore Band aus Hannover, die mit einer bunten und abwechslungsreichen Mischung aus traditionellen Hardcore- undMelodic DeathMetal-, aber auch zahlreichen anderen Einflüssen ihre ganzeigene unverwechselbare Nische in der Deathcoreszene geschaffen und besetzt hat. Dabei kommen Freunde sowohl brachialer und erdbebengleicherBreakdowns als auch rasanter, melodischer und technisch fordernder Riffs auf ihre Kosten. Gegründet wurde Burn Your Grave Mitte 2007 und ist mittlerweile zu einer soliden und zielstrebigen Einheit mit einer unverkennbaren Leidenschaft zur Musik zusammengewachsen. Nach den erstenfür Eindruck und eine stetig wachsende Fangemeinde sorgenden Shows blickt Burn Your Grave nun auf ein vielversprechendes Jahr 2011, für dasnicht nur die Veröffentlichung ihrer ersten EP vorgesehen ist, sondern auch zahlreiche weitere, vor Energie nur so strotzende Shows und Events.

www.myspace.com/burnyourgrave


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.