Kellereinbrecher festgenommen

Gestern gegen 14:05 Uhr haben Polizeibeamte einen 42-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, unmittelbar zuvor mehrere Kellerräume eines Mehrfamilienhauses an der Roesebeckstraße (Linden-Süd)aufgebrochen zu haben. Eine 24 Jahre alte Anwohnerin hatte den Tatverdächtigen verfolgt.

Die 24-Jährige war am Nachmittag nach Hause gekommen und traf auf den ihr unbekannten 42 Jahre alten Mann, alsdieser gerade mit einem Koffer in der Hand das Haus verließ. Als die Frau ihr Fahrrad in den Keller brachte, stellte sie fest, dass dort mehrere Räume aufgebrochen waren. Daraufhin nahm sie die Verfolgung des "Fremden" auf, sprach ihn vor dem Krankenhaus an und konfrontierte ihn mit ihrem Verdacht. Zwischen dem Tatverdächtigen und seiner Verfolgerin kam es zu einem Wortgemenge. Mehrere Handwerker wurden darauf aufmerksam und informierten eine Polizeistreife, die sich in anderer Sache in der Klinik aufgehalten hatte. Bei der Überprüfung des von dem 42-Jährigen mitgeführten Koffers stellten die Beamten fest, dass sich darin Diebesgut – mehrere Hifi-Geräte und Kleingegenstände – befand, das aus insgesamt fünf Kellern des Mehrfamilienhauses stammte. Ferner hatte der Mann mehrere Aufbruchwerkzeuge dabei. Die Ermittler nahmen den Tatverdächtigen, der bereits mehrfach im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist, vorläufig fest. Bislang hat dermutmaßliche Einbrecher keine Angaben zum Tatvorwurf gemacht. Gegen ihn wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. Der 42-Jährige soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.