Zeugenaufruf! Kellerbrand in Linden-Süd

Gestern gegen 15:50 Uhr ist es in einem Mehrfamilienhaus an der Charlottenstraße (Linden-Süd) zu einem Kellerbrand gekommen. Dabei sind fünf Personen durch Rauchgas leicht verletzt worden. Die geht nach bisherigen Erkenntnissen von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Ein30-jähriger Passant war am Nachmittag an dem Mehrfamilienhaus vorbeigekommen und hatte starken Rauch aus der Eingangstür bemerkt. Daraufhin alarmierte er die Rettungskräfte. Bei deren Eintreffen standenzwei Kellerverschläge – in beiden befand sich diverser Hausrat – in Flammen. Die konnte den Brand schnell löschen. Vier Frauen (25, 51 und zweimal 31 Jahre) und ein vierjähriges Mädchen erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden zur Beobachtung in Krankenhäuser gebracht. Die Höhe des entstandenen Schadens beläuft sich auf rund 20 000 Euro. Heute haben Ermittler der Kriminalpolizei den Geschehensort untersucht und gehen nach bisherigen Erkenntnissen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen. In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nachfolgende Tipps:

  • Haustüren, Kellertüren, Brandschutztüren und die einzelnen Kellerräume möglichst immer verschließen.
  • Personen, die nicht zur Hausgemeinschaft gehören sollten angesprochen und des Hauses verwiesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.