Wohnungsbrand in Linden-Nord

Gestern gegen 23:30 Uhr ist in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Mathildenstraße (Linden-Nord) ein Brand ausgebrochen. Personen sind nicht verletzt worden, die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 5 000 Euro. Die geht von einem technischen Defekt als Ursache aus.

Ein 21-Jähriger Hausbewohner war am Abend im Treppenhaus auf dem Weg nach unten gewesen, als er Rauchentwicklung aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss bemerkte. Daraufhin verließ er das Gebäude und alarmierte die Rettungskräfte. Die konnte den Brand schnell löschen. Personen wurden nicht verletzt, die 37 Jahre alte Wohnungsmieterin war zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht zu Hause. Heute haben Ermittler der Kriminalpolizei den Brandort untersucht und festgestellt, dass offenbar ein technischer Defekt an einer elektrischen Lichterkette das Feuer verursacht hat. Die Schadenshöhe beträgt rund 5 000 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.