Kellerbrand in Linden-Süd

Gestern gegen 21:50 Uhr haben Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Göttinger Straße (Linden-Süd) ein Feuer im Keller entdeckt. Ein 26-Jähriger hat sich bei einem Löschversuch leicht verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Zwei Hausbewohner (26 und 33 Jahre)hatten am Abend Brandgeruch bemerkt und stellten kurz darauf Feuer in einem Kellerraum fest. Die Männer versuchten noch vergeblich die Flammeneinzudämmen. Der 26-Jährige schlug von außen eine Kellerfensterscheibe ein, um Wasser in den Raum schütten zu können. Dabei erlitt er eine Schnittwunde am linken Unterarm. Anschließend informierten die beiden Brandentdecker weitere Nachbarn, verließen das Gebäude und alarmierten die Rettungskräfte. Die löschte den Brand. Weitere Personen wurden nicht verletzt, die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 30 000 Euro. Die Ursache für das Feuer ist noch nicht abschließend geklärt – zur Zeit schließen die Ermittler weder einen technischen Defekt noch eine fahrlässige Verursachung aus. Bislang konnte der Mieter des Kellers, in dem der Brand ausgebrochen war, noch nicht befragt werden. Dieses soll in der kommenden Woche geschehen.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.