Hier kannst Du ein blaues Wunder erleben

Programm zum Scilla-Blütenfest 2014

Hier kannst Du ein blaues Wunder erleben
Hier kannst Du ein
blaues Wunder erleben

Auf dem weisen am 23.3.2014 von 12 – 18 Uhr blaue Luftballons den Weg. (Eine Aktion vom Lindener Turm)

Kleiner Tipp: Die Geschäfte in Linden haben am 23. März nicht geöffnet. Das Fest findet ausschließlich auf dem Lindener Berg statt!

/ Lindener Gipfeltreffen: neu „Stempelaktion für Kinder“
Unter dem Motto „Werde Bergstempler – hol Dir den Stempelpass!“ werden während des diesjährigen Scillablütenfestes in der „Stempelzentrale“ am Haupteingang des Bergfriedhofs Stempelpässe ausgegeben. Kinder, die sich beteiligen möchten, können dann an sieben Stationen auf dem Berg insgesamt zehn verschieden Motive selber in ihre Pässe stempeln – alle Stempelmotive wurden von Künstlern extra für diesen Zweck entworfen und dann von Quartier produziert. Wer zum Schluss alle Stempelmotive im Pass vorweisen kann, erhält eine kleine Belohnung. Die Aktion läuft zwischen 14:00 und 16:00 Uhr.

Eva Schröter – guck:schmuck! und eveshome
Tag der offenen Tür in der Niemeyerstr. 11, mit dabei Mucks Kinderpuschen aus Leder + große Filztaschen zum Umhängen + neue Röcke

St. Martin Kirche
14 bis 17 Uhr: Kirchen- und Turmöffnung, 16 Uhr: Orgel- und Kirchenführung, Kaffee und Kuchen

Linden 07:
Rock-Musik mit den Hangover Dox

Jazz-Club Hannover & Mittwoch-Theater:
Öffnung von 12:00 – 18:00, Live-Jazz von 13 – 17:00 Uhr. Getränke, kleine Snacks und Kuchen.

Scillablüte auf dem Lindener Bergfriedhof
Scillablüte auf dem Lindener Bergfriedhof

Sternwarte
13 – 16 Uhr Besichtigung, Ausblick vom Wasserhochbehälter, evtl. Musik zum Mitsingen mit Imke Axmann

Lindener Turm: Gastronomie

Kleingärtnerverein Linden/ Kolonie Lindener Alpen
Am Kolonieheim Lindener Alpen: Infos, Gastronomie (Bratwürste!!)

Quartier e.V./Küchengartenpavillon:
Ausstellung von Frank Popp: Scilla und Charybdis – Blüten des Bösen – Natur zwischen Freud und Leid
Die Ausstellung zeigt vorwiegend Arbeiten, die aus dem Weggeworfenen, Gefundenen entstanden sind. Strände und Müllplätze bedeuten die Schatz-Orte für Frank Popp, deren „Rohstoffe“ er künstlerisch zu recyceln sucht. Aus dem tausendfachen Fundus läßt er „neue Wesen wachsen“, wie die Blumen des Bösen aus farbigen Kunststofffragmenten, die Muranoglasien aus Venezianischem Bruchglas und die in Gläsern „gezüchteten“ Homunkuli

Neu: Aktion „Schönste Bilder vom Küchengartenpavillon gesucht“

Scillablüte auf dem Lindener Bergfriedhof
Scillablüte auf dem Lindener Bergfriedhof

Bergfriedhof:
Lyrik am Wegesrand (Marie Dettmer)
ABM-Musik am Haupteingang:
Musik auf dem Bergfriedhof: 3 walk acts (u.a. Saxophon, Trompete)

Musik am Brunnen:
Voraussichtlich: Posaunenchor der St. Martin Kirche
Voraussichtlich. Barber´s Spirit

Friedhofskapelle:
13 und 15 Uhr Lesung mit Günter Müller: „Waaste aagentlich wie se ßpräöchen?“ – Eine Erinnerung an die fast vergessene Sprechweise, durchaus zum Mitmachen geeignet –
Durchgängig: Ausstellung von Quartier e.V. zum Lindener Seifenkistenrennen

Stand 11.3.2014
http://www.quartier-ev.de/?id=Programm


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.