Linden gegen Castor!

Den Castor stoppen – Atomkraft abschalten! Informationsveranstaltung

01.11.2010 – 19:00 Uhr – Mephisto

Kaum hat Schwarz-Gelb die Laufzeiten für überalterte Atomkraftwerke verlängert, wird am 5. und 6. November der nächste Castor-Transport aus der französischen Wiederaufbereitungsanlage La Hague ins niedersächsicheGorleben geschickt. Grund genug für die Anti-Atom-Bewegung, breiten Widerstand anzukündigen – im Wendland und an der Strecke.

ATOMKRAFT NEIN DANKE ! (Bild: Markus Golletz)
ATOMKRAFT NEIN DANKE ! (Bild: Markus Golletz)
ATOMKRAFT NEIN DANKE ! (Bild: Markus Golletz)
ATOMKRAFT NEIN DANKE ! (Bild: Markus Golletz)

Auf seinem Weg quer durch die Bundesrepublik muss der Transport mit hochgiftigem Atommüll eine Reihe von Ballungsgebieten passieren, so auchdie Region Hannover. Und wahrscheinlich wird der Transport am 5. November wieder über den Bahnhof Linden führen.

Das Netzwerk “Linden gegen Castor!” ruft daher für Freitag, dem 5. November 2010, um 17 Uhr zur großen Castor-Alarm-Demonstration auf dem Küchengarten auf. Und natürlich zur Teilnahme an der Großdemonstration am Samstag, dem 6. November, in Lüchow-Dannenberg.

Im Vorfeld wollen wir auf der heutigen Informationsveranstaltung im Mephisto mit Vertretern der Anti-Atom-Bewegung (unter anderem Grüne, Linke, Atomplenum, Campact und die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg) über folgende Themen diskutieren: “Wie kann die Energiewende erreicht werden?” und “Warum ist ein Engagement gegen den Castor sinnvoll und notwendig und wie kann der Castor gestoppt werden?”

Bilder: Markus Golletz – www.markusgolletz.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.