Bombenentschärfung in Hannover-Linden abgesagt

feuerwehr-hannoverDiefür Sonntag, den 31.10.2010, in Hannover geplante Entschärfung von Bombenblindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg im Bereich Linden-Süd muss nicht durchgeführt zu werden.

Im Rahmen der fortgeschrittenen Vorbereitungsmaßnahmen für die Kampfmittelbeseitigungsmaßnahme am Sonntag, den 31.10.2010, stellte der Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen soeben fest, dass es sich bei den Verdachtspunkten glücklicherweise doch nicht um Weltkriegsbombenhandelt. Die großräumige Evakuierung der Bevölkerung zur Entschärfung der Bomben muss daher nicht durchgeführt werden, alle Bürgerinnen und Bürger können am Sonntag in ihren Wohnungen verbleiben. Auch die Räumungdes Klinikums und der Hautklinik Linden hat sich damit erledigt.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.