Zwei Leichtverletzte bei Unfallflucht in der Stephanusstraße

Ein Mercedesfahrer hat am 05. Oktober 2010 gegen 17:10 Uhr beim Abbiegen von der Gartenallee (Linden-Nord) in die Stephanusstraße einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Hierbei sind eine siebenjährige Fußgängerin und ein 59 Jahre alter Radfahrer leicht verletzt worden. Die sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Mercedesfahrer mit seinem Wagen die Gartenallee befahren und bog anschließend nach rechts in die Stephanusstraße ab. Hierbei übersah er offenbar die Siebenjährige, die mit ihrer Freundin gerade dabei war, den dortigen Zebrastreifen zu überqueren. Den beiden Schülerinnen gelang es, durch einen Sprung nach hinten einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern. Das sieben Jahre alte Mädchen kollidierte jedoch dabei mit einem in ihrem Rücken vorbeifahrenden Radfahrer, der auf der Stephanusstraße in Richtung Blumenauerstraße unterwegs gewesen war. Beide stürzten bei dem Zusammenprall und zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Mercedesfahrer kümmerte sich nicht um die Verletzten und flüchtete von der Unfallstelle. Gegen ihn wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Es soll sich bei dem Wagen um ein anthrazitfarbenes, neueres Modell handeln. Zeugen berichteten, dass der Wagen dort schon des Öfteren gesehen worden war. Wer Hinweise zu dem Auto oder dem flüchtigen Fahrer geben kann, möge sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung setzen.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.