BI verteilt 8000 „Denkanstöße“ gegen Bibliotheksschließungen und Bildungs- abbau

Auch Elke Heidenreich und Richard David Precht unterschreiben für den Erhalt der Limmerstraße

DieBewegung für den Erhalt der Stadtbibliothek Limmerstraße erhält weitereprominente Unterstützung. Die Autorin und Literaturkritikerin, Elke Heidenreich, und der Philosoph und Bestseller-Autor, Richard David Precht ("Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?"), sprachen sich gegen die Büchereischließung im Lindener Freizeitheim aus und erklärten sich solidarisch mit den Forderungen der Bürgerinitiative. Gemeinsam mit 25.000 Unterzeichner/innen – unter ihnen Udo Lindenberg, Helga Schwitzer, Hellmuth Karasek, Frank Bsirske, Mirko Slomka, Julia Zwehl,Lilo Wanders sowie auch der jetzige Bundespräsident Christian Wulff – setzen sich für das Weiterbestehen der seit Jahrzehnten erfolgreich arbeitenden Bücherei ein.

In den letzten Wochen haben die rührigen Mitglieder der Bürgerinitiative insgesamt 8000 Mal ihre "11 Denkanstöße für ein Hannover ohne Büchereischließungen und Bildungsabbau" verteilt.

Dazu erklärten Doris Schollmann und MatthiasWietzer von der BI: "Wir erfahren nach wie vor eine riesige Zustimmung für den Erhalt der Bücherei Limmerstraße. Viele Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Stadtgebiet bedanken sich für unser Engagement, wünschen uns Glück und Erfolg und ermuntern uns den Druck für den Erhaltder Stadtbibliothek zu erhöhen.

c/o Matthias Wietzer
Limmerstr.31
30451 Hannover
Tel.: 0511/4582694

Doris Schollmann
Davenstedter Str.199A
30455 Hannover
Tel.: 0511/496649


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.