Spielplatz vor dem Umbau

Spielplatz Stephanusstraße: Umbau gelungen und alle sind zufrieden?

Neuer Spielplatz
Neuer Spielplatz

Der Spielplatz an der Ecke und Gartenallee wurde über den Winter neu gestaltet. Seit der Neueröffnung ist hier immer was los. So weit scheint alles gut. Nur wenn man nachfragt, sind die Wenigsten mit dem Ergebnis wirklich zufrieden.

Vor dem Umbau war der Spielplatz ein Unikat. Er lud gerade die kleinsten Kinder zu ersten Spielplatzabenteuern ein. Die einfach zu bewältigende Treppe auf das Klettergerüst, die kleinen Häuschen in denen die Kleinen sich verstecken konnten und keine Klettergerüste, die ständig Hilfestellung erfordern.

Nach dem Umbau nun das Kontrastprogramm. Fast ausschließlich mehr oder minder schwere Klettergeräte. Eine Rutsche mit Leiter, die es zu erklimmen gilt. Keine Rückzugsmöglichkeiten mehr.

Spielplatz vor dem Umbau
Spielplatz vor dem Umbau

In einer Anfrage per E-Mail fragt eine Mutter daher zu Recht: „Für welche Altersgruppe ist dieser hochfrequentierte Spielplatz konzipiert?“

Auch die Nachfrage vor Ort ergab ein ähnliches Bild. Sieht hübsch aus ist aber für die Zielgruppe, die den Spielplatz vorher genutzt hat nicht geeignet.

Leider ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen so das sich an der Situation wohl nichts mehr ändern wird. Vielleicht könnte man beim Umbau des nächsten Spielplatzes vorher mal an die Nutzer vor ort denken und wenigstens kurz nachfragen, was dort gewünscht wird.

Schade um einen einzigartigen Spielplatz für die Kleinsten.

 

 


Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Anlässlich der angedrohten Umgestaltung des großen Spielplatzes auf dem Pfarrlandplatz habe ich Folgendes gepostet:

    „Ich möchte gerne mal auf die Umgestaltung des Spielplatzes in der Stephanusstraße hinweisen: Sieht toll aus, hat aber KEINEN Spielwert mehr. Keine Häuschen, keine Brücken, nur eine (!!!) Schaukel usw.
    Es wäre schön, wenn der Pfarrlandplatz nicht auch von kinderlosen Ästheten gestaltet werden könnte.
    Die Entwürfe, zwischen denen man sich entscheiden konnte, waren nicht sehr vielversprechend…“

    Schön, dass Andere das auch so sehen, schade, dass das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.