DIE LINKE Linden-Limmer fordert Baustopp für das Calenberger Loch!

die-linke-logoDie Linke Linden-Limmer hat auf ihrer letzten Mitgliederversammlung einen sofortigen Baustopp für das „Calenberger Loch“ ´gefordert. Seit dem Beschluss von 2006 im Rat der Landeshauptstadt Hannover sind neue Fakten aufgetaucht, wie die Diskussion mit einer Vertreterin der Bürgerinitiative Calenberger Loch zeigte.

„Die geplante Sanierung der Altlasten des ehemaligen Gaswerkes ist mit nicht kalkulierbaren Gefahren verbunden“, erklärte der anwesende Ratsherr der Linken, Frank Nikoleit, „die von der Landeshauptstadt geplante Teilsanierung entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben.“ Die Landeshauptstadt Hannover plant lediglich 4 Meter der sieben Meter tiefen mit Phenolen, PCBs und Zyaniden verseuchten Erde abzutragen.

Im einzelnen fordert DIE LINKE Linden-Limmer

  1. Einen sofortigen Baustopp
  2. Ein Moratorium bis ökologische Alternativen zur Sanierung der Altlasten gefunden sind!
  3. Keine Abholzung der Bäume an der Ihme

DIE LINKE Linden-Limmer wird auf der Kreismitgliederversammlung der Linken in der Region Hannover am kommenden Wochenende mit einem Dringlichkeitsantrag diese Forderungen stellen und die Ratsfraktion „DIE LINKE“ auffordern, im Rat der Landeshauptstadt Hannover tätig zu werden.

Am 10.9.2010 führt DIE LINKE Linden-Limmer zusammen mit attac ab 17.30 Uhr einen Abholz-Stop-Flashmob durch! Treffpunkt 17.30 Uhr Spinnerei-Brücke.

www.die-linke-linden-limmer.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.