10 Jahre Quartier e.V.

Küchengartenpavillion

Küchengartenpavillion

Den Verein werden vermutlich die Wenigsten kennen, den Vereinssitz Küchengartenpavillion auf dem aber mit Sicherheit.

Und dort wurde am Freitag, den 27. August das 10 jährige Bestehen gefeiert. "Wir wollten weg vom Termin im Dezember, an dem wir bisher immer den Einzug in den Küchengartenpavillion gefeiert haben, um in Zukunft die Jubiläen im Sommer bei schönem Wetter zu begehen." sagte Jonny Peter ironisch zur Begrüßung der doch in ansehnlicher Zahl erschienenen Gäste. Neben einigen Grußworten der Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke und der "Hausherrin" Frau Wächter vom Fachbereich für Umwelt und Stadtgrün, die feierlich versprach, in Zukunft die kulturellen Angebote des Quartier e.V. öfter nutzen zu wollen, unterhielt Marie Dettmer die Gäste mit einer kleinen Lesung zum Thema Küchengartenpavillion.

Anerkennende Worte von Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke

Anerkennende Worte von Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke

Die Hausherrin, Frau Wächter

Die Hausherrin, Frau Wächter

Jonny Peter lies die in 10 Jahren des Vereins geleistete Arbeit Revue passieren. Es fing mit sieben Gründungsmitglieder an, die sich nach größeren Vereinsprojekten wie zum Beispiel Faust e.V. wieder kleineren Aktivitäten widmen wollten. Am Anfang drehte sich die Arbeit viel um Stadtteilkultur und Quartiermanagement. Aber schon bald kam man auf den Küchengartenpavillion zu sprechen. Es wurde die "AG Küchengartenpavillion" gegründet und nach etwas mehr als 2 Jahren konnte der Verein dort einziehen. Daraus resultierte, dass sich viele Aktivitäten des Vereins fortan rund um das Gebäude auf dem Lindener Bergfriedhof drehten.

Jonny Peter erleutert die Vereinshistorie

Jonny Peter erleutert
die Vereinshistorie

Trotz des schlechten Wetters kamen viele Weggefährten

Trotz des schlechten Wetters
kamen viele Weggefährten

In den Jahren auf dem Lindener Berg wurden die verschiedensten kulturellen Angebote entwickelt. Die Palette reicht vom allseits bekannten Scillablüten-Fest über das Seifenkistenrennen, verschiedene Rundgänge (z.B. die MixTour), Lesungen, einem Tag der offenen Tür und vielem mehr. Tatkräftig unterstützt wird der Verein von den anderen Institutionen auf dem Lindener Berg, die sich zum sogenannten "Gipfeltreffen" zusammen getan haben. Außerdem trägt das Freizeitheim Linden seit einiger Zeit verstärkt zur finanziellen Unterstütztung bei.

In den letzten Jahren wurden viele geschichtliche Themen erarbeitet, von denen auch diverse Broschüren erschienen sind. Anfangs, wie sollte es anders sein, drehte es sich um den Küchengartenpavillion und seine Standorte, den ehemaligen Küchengarten und den Lindener Berg. Mit den ersten Stolpersteinlegungen vor einigen Jahren wurde zusammen mit der Geschichtswerkstatt der Otto-Brenner-Akademie im Freizeitheim Linden ein Konzept mit verschiedenen Bausteinen zum Thema Widerstand in Linden erdacht. Daraus entstanden die Broschüren zum Leben der Widerstandskämpfer Wilhelm Bluhm und Franz Nause und ein Jour Fixe in den Räumen von Faust e.V.. Dieser neue Veranstaltungsort sollte gezielt wieder jüngere Besucher zu den Veranstaltungen locken, auf denen Filme und Vorträge zur Lindener Geschichte gezeigt werden. Die positive Resonanz auf diese Vortragsreihe hat alle Erwartungen übertroffen, und das Jour Fixe am ersten Montag im Monat in der Warenannahme ist zum festen Termin mit vielen interessierten Besuchern geworden. Beim nächsten Termin am 06. September geht es um die Geschichte von Werner Blumenberg und die Widerstandorganisation Sozialistische Front.

Eines der Vereinsprojekte: Die Kuppel des Pavillions

Eines der Vereinsprojekte:
Die Kuppel des Pavillions

Es darf gefeiert werden, auf weitere 10 Jahre

Es darf gefeiert werden,
auf weitere 10 Jahre

Auch in Zukunft soll sich ein großer Teil der Arbeit um die Lindener Geschichte drehen. Dank einer finanziellen Unterstützung des Bezirksrates kann man jetzt das aktuelle Zeitgeschehen in bewegten Bild festhalten, so dass in einigen Jahren auch diese Filme wieder für die Tätigkeit des Vereins genutzt werden können.

Quartier e. V.
Küchengartenpavillon

Am Lindener Berge 44
30449 Hannover Linden
E-Mail: verein [at] quartier-ev.de
Web: www.quartier-ev.de
Tel: 0511/70036642 oder 0160 – 96 75 44 10


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.