Kiosk und Pizzabringdienst in der Deisterstraße überfallen

Unbekannte haben seit Donnerstag, 06.02.2014, drei Kioske sowie einen Pizzabringdienst überfallen. Die sucht Zeugen.

Linden-Süd / gestern, gegen 21:30 Uhr: Nach bisherigen Ermittlungen hatte ein Maskierter die Filiale eines Pizza-Bringdienstes an der betreten, den Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht und Geld verlangt. Nachdem der 33-Jährige der Aufforderung nachgekommen war, flüchtete der Räuber mit seiner Beute aus dem Geschäft.

Linden-Süd / heute, gegen 01:45 Uhr: Hier hatte ein ebenfalls maskierter Täter einen Kiosk an der Deisterstraße betreten. Nachdem der allein anwesende 39-jährige Betreiber ihm wie gefordert eine Schachtel Zigaretten übergeben hatte, bedrohte der Räuber das Opfer plötzlich mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Als der Kioskbetreiber der Aufforderung nicht nachkam und drohte, die Polizei zu alarmieren, flüchtete der Unbekannte ohne Geld aus dem Kiosk.

Herrenhausen / heute, gegen 06:00 Uhr: Einen weiteren Überfall gab es am frühen Morgen an der Markgrafstraße. Hier betrat ein maskierter Mann einen Kiosk, bedrohte den 56-jährigen Verkäufer mit einer Schusswaffe und verlangte das Öffnen der Kasse. Anschließend griff er sich das Geld und flüchtete mit seiner Beute in unbekannte Richtung.

Garbsen/Ortsteil Alt-Garbsen / heute, gegen 08:00 Uhr: Auch hier hatte ein Maskierter den Kiosk an der Beethovenstraße betreten und den 21 Jahre alten Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht. Nachdem das Opfer wie gefordert die Kasse geöffnet hatte, entnahm der Räuber das Geld und flüchtete in Richtung Bachstraße.

Die sofort eingeleiteten Fahndungen nach den jeweiligen Taten verliefen erfolglos.

Die Ermittler prüfen Zusammenhänge zwischen den Taten.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /mi, hil

Pressemitteilung: Polizeidirektion Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.