Das innere Verlangen nach einem Ort – Dreidimensional II

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://www.youtube.com/watch?v=EUs0rQGsr3I

http://www.youtube.com/watch?v=EUs0rQGsr3I

Die Ausstellung ist noch bis zum 15.12.2012 in der Kaffeebar Rossi, Weidestraße 6, 30453 Hannover zu sehen.

Im Jetzt sein, heißt einen Ort haben. Eine Stelle, eine Position, einen Körper. Wie sehr dieses Verlangen nach Verortung unser Leben prägt, zeigen die ausgewählten Fotos von Anke Judith Bauer und Rieke Roßmann inVerbindung mit Texten von Sven-Erik Tornow.

Aus der Wirklichkeit in ihrer Schönheit diese Sehnsucht nach einem Ort sichtbar zu machen, gelingt den beiden Fotografinnen auf scheinbar leichte Weise, nicht ohne in ihrer Gegensätzlichkeit und Krassheit dem Leben selbst seinen melancholischen Akzent abzutrotzen. Gleichsam poetisch berührt, vertiefend und hinter die Pixel sehend dazu Texte mit einem neuen, dritten Blick.

Nach ihrer ersten gemeinsamen Arbeit, dem Buch „Dreidimensional“,
nun das zweite künstlerische Kapitel – eine bisher in dieser Form unveröffentlichte Sammlung.

Sehen, Lesen und Hören wird dreidimensional.

Anke Judith Bauer, Hannover (Foto)
Rieke Roßmann, Hamburg (Foto)
Sven-Erik Tornow, Köln (Text)

dreidimensional.org


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO