Funker-Container auf dem Lindener Berg jetzt mit buntem Grafitti-Outfit

Funkamateure sind sogar auf der Internationalen Raumstation ISS – diesregte die jungen Graffiti-Künstler Michi, Ferdi und Jöran an, bei denEntwürfen für die Farbgestaltung des Containers die Weltraumperspektivezu wählen. Von dort aus hält ein Bär im Weltraumanzug Kontakt zurMutter Erde – Bärenfunk eben. Aber auch den Lindener Alpen ist ein Teilder Entwürfe gewidmet – samt einem Gartenzwerg, der dort sein Zuhausehat. Die Entwürfe stellen die Basis für die Gestaltung derAussenflächen des Containers dar.

Funker-Container (Foto: Jürgen Wessel)
Funker-Container (Foto: Jürgen Wessel)

Die Künstler feilen derzeit weiter an ihrenIdeen. Die Gestaltung wird in den nächsten Wochen mit den Vertreterndes Amtes für Umwelt und Stadtgrün und dem Amt für Liegenschaften sowiemit einer Vertretung der Kleingärtner abgestimmt. Und natürlich werdendie Schwarzen Bären auch ihre Kommentare abgeben – nicht immer leichtfür die Künstler, sich mit den Vorstellungen ihrer Auftraggeberauseinanderzusetzen. Unabhängig davon, wie die letzten Details derUmsetzung aussehen werden: schon jetzt steht fest, daß der bunteContainer und sein Inhalt Blickfang auf dem sein werden.

www.baerenfunk.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.