Stadtteilentwicklung in Linden-Limmer

Großobjekte wie die Revitalisierung desHanomag-Geländes, der Neubau des Krankenhauses oder die Umnutzung des Conti-Geländes in Limmer zur Wasserstadt machen die dynamische Weiterentwicklung des Stadtbezirks Linden-Limmer deutlich. Aber auch in den öffentlichen Raum wird kräftig investiert, etwa in die Umgestaltung des Küchengartenplatzes oder die neue Benno-Ohnesorg-Brücke. Daneben gibt es aber auch noch ungelöste Themen, wie etwa die Zukunft des Ihme-Zentrums.

Um diese und weitere Fragen zur Stadtentwicklung in Linden-Limmer geht es  bei der nächsten Einwohnerversammlung,zu der Oberbürgermeister Stephan Weil für den Stadtbezirk Linden-Limmer einlädt. Sie findet statt am Donnerstag, dem 24. Juni 2010, 19.00 Uhr, im Eingangsbereich/Foyer des Hanomag-gebäudes, Göttinger Straße 14.

Zu dieser Veranstaltung können schriftliche Fragen und Anregungen bis zum 18. Juni 2010 an das Bürodes Oberbürgermeisters im Neuen Rathaus, Trammplatz 2, 30159 Hannover, gerichtet werden.

Oberbürgermeister Weil wird in der Veranstaltung dann die eingereichten Fragen beantworten. Falls EinsenderInnen eine Namensnennung nicht wünschen, sollten sie dies mitteilen.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.