Sonntalk: Mut für ein anderes Europa

Sonntag, 19.01.2014 14.00 Uhr Ferry`s ()

Veranstalter: Europäische Linke

Referent: Dr. Diether Dehm, MdB, Europapolitischer Sprecher der Linken im Bundestag

Dr. Diether Dehm diskutiert die Krise Europas, berichtet vom Europakongress der Europäischen Linken in Madrid und stellt programmatische Alternativen zum Europa der Banken, Konzerne und Finanzmärkte vor.

In der Vorbemerkung zu einem alternativen Europawahlprogramm heißt es:

Für viele gab es nach den mörderischen Kriegen einen großen europäischen Traum. Kurt Tucholsky sandte ihn als begreifende und ergreifende, als soziale und friedliche Botschaft über die Fronten:

„…Drüben die französischen Genossen
lagen dicht bei Englands Arbeitsmann.
Alle haben sie ihr Blut vergossen,
und zerschossen ruht heut Mann bei Mann.

Seid nicht stolz auf Orden und Geklunker!
Seid nicht stolz auf Narben und die Zeit!
In die Gräben schickten euch die Junker,
Staatswahn und der Fabrikantenneid.

Denkt an Todesröcheln und Gestöhne.
Drüben stehen Väter, Mütter, Söhne,
schuften schwer fürs bisschen Leben
wollt ihr denen nicht die Hände geben?
Reicht die Bruderhand als schönste aller Gaben
übern Graben, Leute, übern Graben -!“

Aber die EU hat viele Gräben noch tiefer gemacht: zwischen den Aufrüstern und den friedlich Gesinnten, zwischen den Armen und den Superreichen.

Von hier aus soll der Impuls kommen, Europa anders zu denken …


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.