Fette Hupe

Big Band-Konzert der Extraklasse: Fette Hupe Hannover feat. Klaus Heidenreich

Fette Hupe
Fette Hupe
DATUM: 16.02.2014
EINLASS / BEGINN: 19:00 Uhr / 20:00 Uhr
EINTRITT: VVK: 11,- Euro / AK: 14,- Euro / ermäßigt: 9,- Euro
ORT: Kulturzentrum / Warenannahme

Die Fette Hupe Hannover wird 2014 fünf Jahre alt und hat sich zu diesem Jubiläum hochkarätige Unterstützung für ihre Konzerte eingeladen. Als Gast bei ihrem ersten Heimspiel des Jahres in der Faust-Warenannahme begrüßt die Big Band den jungen Posaunisten Klaus Heidenreich, der sich in den letzten Jahren nicht nur als Mitglied der NDR-Big Band einen Namen in der nationalen und internationalen Szene erarbeitet hat. Gespielt werden Kompositionen von Heidenreich sowie extra für ihn arrangierte Stücke aus dem Repertoire der NDR-Big Band und der Fetten Hupe.

Fette Hupe Hannover
Das von Timo Warnecke und Jörn Marcussen-Wulff gegründete Ensemble ist ausschließlich mit absoluten Hochkarätern aus der hannoverschen Jazz-Szene besetzt. Durch die Zusammenführung der verschiedenen Musiker-Generationen ist ein eigenständiges Orchester entstanden, das durch seine Professionalität und sein kreatives Potenzial dem modernen Big Band-Jazz in Hannover und Norddeutschland eine einzigartige Stimme verleiht.

Besetzung:
Benjamin Brown, Philipp Kacza, Daniel Zeinoun, Axel Beineke (Trompete), Uwe Granitza, Felix Eilers, Georg Weißbrodt, Robert Hedemann (Posaune), Nils Brederlow, Paul Engelmann, Karsten Gohde, Coco Guerra, Felix Petry (Saxophon), Timo Warnecke (Drums), Michael Gudenkauf (Bass), Eike Wulfmeier (Piano), Klaus Spencker (Gitarre), Jörn Marcussen-Wulff (Dirigent)
www.fettehupe.de
www.klausheidenreich.com

Klaus Heidenreich
Klaus Heidenreich
Klaus Heidenreich wurde 1984 geboren, studierte Jazz-Posaune an der Kölner Musikhochschule und ist seit 2008 Mitglied der NDR-Big Band in Hamburg. Mit dem Band-Kollektiv Hornstrom veröffentlichte er 2008 eine CD mit dem Titel “Endlich Sinnfrei”. Im Jahre 2009 gründete er sein eigenes Quartett, dessen Album-Debut “Travel Notes” 2011 in der Reihe “Jazzthing – Next Generation” erschienen ist. Zwei Jahre später erschien die zweite CD, “Man on Wire”.

Heidenreich war langjähriges Mitglied im “BundesjazzOrchester” unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. 2007 war er Finalist bei der “Carl Fontana Jazztrombone Competition” in Las Vegas. Er ist gefragter Sideman in den unterschiedlichsten Ensembles (Sebastian Sternal’s Symphonic Society, Oliver Leichts Acht, Max von Mosch Orchestra, Florian Ross Big Company, Ed Partyka JazzOrchestra) und spielte mit internationalen Künstlern wie zum Beispiel Joao Bosco, Bob Brookmeyer, Steve Gadd, Michael Gibbs, Gary Husband, Al Jarreau, Nils Landgren, Bobby Mc Ferrin, Adam Nussbaum, Simon Philipps, Joe Sample, Maria Schneider, Steve Swallow oder Norma Winston. Seit dem Wintersemester 2012 unterrichtet er im Fach “Jazzposaune” an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.