Das verschwundene Haus in der Falkenstraße – Wer kann helfen?

DasTeam von „Lebensraum Linden", das auf der Suche nach Geschichten oderBildern rund um den Schwarzen Bär ist, hat mehr nicht über das Hausherausfinden können. Jörg-Maria Brügger und das Team würde sichüber Hinweise, Mitteilungen und Bilder zum Haus Falkenstraße 17oder 19 sehr freuen. Vor allem interessiert die Frage, um was fürein Fuhrunternehmen im Hof es sich gehandelt hat. Werhelfen kann, wendet sich bitte an Manfred Wassmann von „LebensraumLinden", Tel. 21 35 430, manfred.wassmann@web.de

„Wirfreuen uns über jeden Beitrag und sammeln bis zum 11. Juni.Danach werden die interessantesten Geschichten und Bilder in denörtlichen Medien und auf der Internetseite www.lebensraum-linden.deveröffentlicht", erläutert Claus-Henning Huchthausen vomWirtschaftsforum „Lebendiges Linden". Das Wirtschaftsforumverlost insgesamt 10 Einkaufsgutscheine im Wert von je 50 €unterallenPersonen, die Auskünfte, Geschichten oder Bilder zur Umgebung desSchwarzen Bären zur Verfügung stellen können.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.