Kein Tunnel mit den Grünen

Nach Auffassung der Grünen ist ein Ausbau derLinie bis zum Bismarckbahnhof denkbar. Die Südstadt bietet mit einerhohen Zahl zu erwartender Fahrgäste gute Argumente für die Verlängerungder D-Linie. Täglich könnten dadurch knapp 8.000 neue Kunden undKundinnen für den Nahverkehr gewonnen werden.

Das war einErgebnis der Fraktionsklausur der Grünen am vergangenen Wochenende.Darüber hinaus spricht sich die Fraktion dafür aus, dass eineLangzeitperspektive im öffentlichen Personennahverkehr entwickeltwerden muss, die über tagesaktuellen Fragen hinaus geht. "Wir müssenbei unseren Beratungen weit in die Zukunft blicken", betont MeikeSchümer. "Stadtbahnverkehr zu gestalten hat Auswirkungen fürJahrzehnte."

Dabei spielen Varianten von Niederflur- undHochflurbahnen auf der Linie D eine Rolle. Niederflurbahnen bietenschon vor dem barrierefreien Ausbau der Haltestellen einenerleichterten Einstieg in die Stadtbahnen. Die Umbauten fügen sichbesser in das Stadtbild ein. "Für mich ist die Fortführung der Linie 10mit Niederflurbahnen in die Südstadt eine interessante Option", soMeike Schümer. Die Regionsgrünen wollen, dass diese Möglichkeitenweiter untersucht werden.

www.gruene-hannover.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.