Brandschutzsanierung im FZH Linden beginnt

Mit rund einer Million Euro aus demKonjunkturprogramm II wird die Stadt Hannover im Freizeitheim Lindenden Brandschutz verbessern. Im Untergeschoss werden in mehrerenBereichen Außenwände aus Glasbausteinen entfernt und durch neueFassadenelemente mit Fenstern und Fluchttüren ersetzt. Das Erdgeschosserhält an allen vier Seiten insgesamt neun zusätzliche Außentreppen alsFluchtwege. Im gesamten Gebäude wird eine neue Brandmeldeanlageinstalliert.

Die Arbeiten beginnen in dieser Woche und dauern nach Einschätzung des Fachbereichs Gebäudemanagement etwa drei Monate. 

Wegen der Umbauarbeiten bleibt die Limmerstraße in der Zeit von Donnerstag(29. April) bis Sonnabend (22. Mai) geschlossen. Ausgeliehene Medienkönnen in jeder anderen abgegeben und verlängert werden.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.