Victims Family & Blank spielen Béi Chéz Heinz

Victims Family (California, USA) // Hardcore-Punk-Funk-Jazz…) undBlank (Hannover // Alternative Rock)
Mittwoch, 28.04.2010 // 20.00 Uhr // (Liepmannstraße / beim Fössebad, 30449 Hannover)

VICTIMS FAMILY
1984 im kalifornischen Santa Rosa gegründet, machten sich VICTIMS FAMILYvon Anfang an einen Namen, indem sie sich von gängigen Punk- undHardcore-Trends absetzten und einerseits ihre Musik auf diese Rootsaufbauten, andererseits aber auch stilistische Elemente aus Noise, Funkund Jazz verarbeiteten – mit dem Ergebnis eines sowohl komplexen, aberauch kickenden, aggressiven Sounds. Es dauerte hierzulande bis Anfangder Neunziger, dass die Band so richtig wahrgenommen wurde, dann aberwurde sie in einer Zeit, da "Frickelcore" hier ein kurzes Hoch erlebte,reichlich abgefeiert. "White Bread Blues", ihr von NOMEANSNOs JohnWright produziertes drittes Album von 1990, war dabei für viele dasSchlüsselalbum, das jetzt zur Tour neu aufgelegt wird (aus livegigs.de).

Blank (Foto: Claudia Wonnemann)

Blank (Foto: Claudia Wonnemann)

Ralph Spight – guitar / vocals; Larry Boothroyd – bass;Tim Solyan – drums

www.victimsfamily.com

Blank
Alternative-Indie-Punk-wasauchimmer-Rock aus Hannover

Die Musik der Hannoveraner Blank ist schnell, einfach, direkt, catchy,tanzbar und sofort präsent. Überall, wo diese eigensinnigen,unorthodoxen Alternative-Indie-Punk-wasauchimmer-Rocker auftauchen,sorgen sie für Überraschung. Ihre selbstproduzierte aktuelle Demo-CDerntet reichlich positive Kritiken – da tut sich was…
Björn Grote – guitar/vocals; Lars Hansen – bass; Carlo Kallen -drums/vocals

Hörproben unter:www.myspace.com/blanksucksoder www.blank-music.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.