Rückblick: Linden im April 2000

Die weiteren Themen:

  • Kirche will 40 Kita-Plätze streichen
    Der an die katholische St. Benno-Gemeinde angegliederte Kindergarten in der Bennostr. soll geschlossen werden.
  • Im April erscheint ein Lindenspiegel-Süd
    Zum 17. und 18. April 2000 erscheint in Linden-Süd eine Sonderausgabe vom Lindenspiegel nur für Linden-Süd. Der „Lindenspiegel-Süd“ wird überwiegend von kulturellen Initiativen und dem lokalen Gewerbe finanziert. Inhaltlich werden Vereine und Gruppen aus Linden-Süd und die Ergebnisse eines SPD-Werkstattgespräches zur Stadtteilverbesserung aus dem Januar vorgestellt.
  • TSV Victoria – Der zweitgrößte Verein Lindens feiert 100 Jahre
    Der im Jahr 1900 gegründete Sportverein TSV Victoria Lindenbeging am 12. März sein offizielles 100jähriges Jubiläum im Logenhaus der Freimaurer in Hannover.
  • Bündnis 90/Die Grünen fordern: Mehr LehrerInnen für Linden
    Auf Initiative der B90/Die Grünen-Fraktion fordert der die Stadt Hannover auf, sich bei der Landesregierung nachdrücklich dafür einzusetzen, dass die Schulen im Stadtbezirk Linden/Limmer besser mit Lehrkräften versorgt werden. Als besonders Benachteiligt galten damals die GS Kastanienhof und GS Salzmannstraße, die OS Salzmannstraße, die Haupt- und Realschule Fössefeld und auch die .
  • Nachbarschaftscafé zum Thema Walter Ballhause
    Im Café Siesta auf berichtete Rolf Ballhause, Sohn des verstorbenen Lindener Arbeiterfotografen Walter Ballhause, über Leben und Werk seines Vaters.
  • Zweckentfremdung von Spielplätzen: Schilder auf Spielplätzen und Grünflächen gefordert
    Der Bezirksrat fordert auf Initiative der SPD-Fraktion die Verwaltung der Stadt auf, auf allen Spielplätzen und Grünflächen in Linden und Limmer Schilder mit der entsprechenden Nutzungsordnung oder Hinweisen darauf (z.B. durchgestrichene Hunde) aufzustellen.
  • Endlich Ampelanlage an gefährlicher Kreuzung
    An der Ecke Brauhofstr./Davenstedter Str. soll jetzt doch eine Fußgängerampel errichtet werden. (Die Mühlen der Verwaltung  mahlen doch eher langsam)
  • Gewinnen Sie beim Ostersuchspiel der “Aktion Limmerstraße” e. V.
  • Hannover eine Stadt für Mädchen? Mädchenstadtplan entwicklet
    Das Mädchenzentrum Hannover (Schwarzer Bär) entwickelte einen Mädchenstadtplan, in dem die für Mädchen besonders interessanten Orte und Institutionen verzeichnet sind.
  • Projekt an Schulen in Linden und Limmer: Energiesparen und Abfallvermeidung´an Lindens Schulen
    Im Rahmen ihrer Beiträge zur Agenda 21 führt die Stadt Hannover ein Projekt zum Energiesparen in den Schulen und ein Projekt Abfallarme Schule durch.
  • Jährliche Zuwendung: 250.000 DM für FAUST
  • Teutonia-: Festkonzert der Chöre
    Aus Anlass der 70jährigen Freundschaft zwischen dem Teutonia-Chor Hannover-Linden und der Chorgemeinschaft Bevern geben die Vereine ein Festkonzert.
  • Lindener Autor zeigt den Expo-Geist auf
    Im Rotbuch Verlag ist in der Reihe Rotbuch 2000 von Ralf Strohbach das Grundlagenwerk „Expo 2000“ erschienen. Ralf Strohbach ist der Geschäftsführer der Bürgerinitiative Umweltschutz (Stephanusstraße, Linden-Mitte) und beschäftigt sich seit Jahren kritisch mit der Expo.

Wer selber nachlesen möchte was Linden vor 10 Jahren bewegte, der kannsich den Lindenspiegel 04/2000 als PDF unter folgender Adresserunterladen:

 http://www.agenda-zeitungsverlag.de/downloads/lindenspiegel200004.pdf


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.