Öffentlichkeitsfahndung mit Phantomskizze Unbekannte überfallen 14-Jährigen

Phantomskizze des Haupttäters

Phantomskizze des Haupttäters

Am 03.03.2010, gegen 09:20 Uhr, haben drei Jugendliche sich einem 14-Jährigen an der Ricklinger Straße (Linden-Süd) in den Weg gestellt und die Herausgabe von Wertsachen gefordert. Nachdem das Opfer den Tätern seine Geldbörse ausgehändigt hatte, haben die Unbekannten den Schüler gehen lassen. Die fahndet nun mit Hilfe einer Phantomskizze nach einem der Täter.    

Der 14-Jährige war am Morgen über den Fußweg zwischen der Ricklinger Straße und der Ritter-Brüning-Straße zu seiner Schule gegangen. Dort traf er auf fünf Jugendliche – drei Jungen und zwei Mädchen – die auf einer Parkbank saßen. Die männlichen Unbekannten stellten sich ihm in den Weg, einer forderte ihn auf, seine Wertgegenstände herauszugeben und schnippte ihm eine Zigarettenkippe in das Gesicht. Daraufhin übergab der 14-Jährige seine Geldbörse und die Täter entnahmen Geld. Anschließend ließen sie das Opfer gehen unddieses informierte eine Lehrerin über den Vorfall.Die Polizei sucht nun mit Hilfe einer Phantomskizze nach dem Haupttäter. Dieser ist etwa 16 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß und von schmächtiger Statur. Er hat längere, schwarze, seitlich gekämmte Haare und eine leicht unreine Gesichtshaut.Der zweite Täter – von ihm ist keine Phantomskizze vorhanden – ist zirka 16 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, stämmig und vermutlich osteuropäischer Herkunft. Zur Tatzeit trug er eine blaue Latzhose ("Blaumann") und einen roten Pullover. Von dem dritten Täter liegt keine Beschreibung vor. Die beiden Mädchen, die zuvor mit den Tätern auf der Parkbank gesessen hatten, haben blonde Haare und waren mit braunen Lederjacken bekleidet.Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-3920 mit der Polizeiinspektion West in Verbindung zu setzen.

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.