Hidden Tracks – Music for your Eyes

Fotografien von Alexander Bentheim und Patrick Lienin

Vernisage: 25.03.2012 um 11:00 Uhr – Kaffeebar Rossi, Weidestraße 6, 30453 Hannover

Ausstellungsdauer: 25.03. – 03.06.2012

Hidden Tracks - Music for your Eyes

 

Alexander Bentheim
Jg. 1959

Mein erstes Bild entstand 1967, mein letztes gestern. Dazwischen gab es irgendwann gut 20 Jahre, in denen das Fotografieren zu teuer und die analoge Retina II zu kaputt war. Das digitale Zeitalter war dann der Segen, vor allem für mich als Autodidakten: nach Herzenslust probieren, verwerfen, bearbeiten, verfeinern. Wenn ich heute das Haus verlasse, ist die Kamera immer dabei.

Weil Bilder vorsprachliche Erinnerungen aktivieren, sind sie für mich eine eigene Kommunikationsform. Diese Erinnerungen, für die uns oft die Sprache fehlt, sichtbar zu machen und etwas tief in uns Verwurzeltes in Bewegung zu bringen, reizt mich an der Fotografie.

Ich mag es, wenn man über Bilder nicht wirklich sprechen, aber gemeinsam hinfühlen kann. Ich finde es lustig, wenn man stammelnd versucht, sich einer Wirkung zu nähern, um sie bändigen zu können. Aber muss man sie bändigen? Das Unaussprechliche zeigt uns unsere Grenzen auf. Akzeptieren wir es, bleiben wir menschlich.

Patrick Lienin
Jg. 1979

Hervorgerufen durch mein Interesse und meine Arbeit war ich schon immer fasziniert von der (Um-)Welt und das, was in ihr lebt. Ich bin süchtig danach, die Welt zu entdecken, die Menschen, die Tiere und die Umwelt, die sie umgibt. Beim Fotografieren versuche ich, die Landschaft mit den Menschen, Tieren und Pflanzen zu verbinden, um diesen einen Moment im Rausch der Zeit festzuhalten. Es ist mir wichtig, Emotionen und Atmosphäre über ein Bild zu vermitteln, anstatt die Situation nur aus rein dokumentarischer Sicht darzustellen.

Mittlerweile ist die Photographie Teil meines Lebens(alltags), welcher ich mit großem Interesse und viel Leidenschaft nachgehe. Nach meinem Studium in Deutschland und Schweden bin ich nun in den Wilden Westen aufgebrochen, wo ich seit Januar 2012 wohne und arbeite. Meine Kamera wird mich begleiten, dieses für mich neue Land mitsamt ihrer Kultur und Natur kennenzulernen…

…and in every beginning there is a magic.

Mit unseren gemeinsamen Bildern, von denen mehr in einem Buch und online zu finden sind, laden wir ein auf eine Reise, die irgendwo in den Wolken beginnt und dort auch wieder endet. Zwischen all dem Himmlischen, finden wir die hidden tracks, die uns begegnen, wenn wir sehenden Auges die Welt durchstreifen und die visuelle Musik fließen lassen: Lichter in Landschaften, Grafiken der Stadt, Menschen in Momenten. Wir, die beiden Fotografen, freuen uns, im jeweils anderen jemanden gefunden zu haben, der die Liebe zu solchen Bilderreisen teilt.

Hidden Tracks im Netz: www.hidden-tracks.info


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.