Zwei Verletzte bei Feuer in der Leinaustraße

Bei einem Feuer in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses an der Leinaustraße sind eine 84 Jahre alte Frau und ein 53-jähriger Mann verletzt worden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.    

Eine 44 Jahre alte Frau, die im Hochparterre des Mehrfamilienhauses an der Leinaustraße wohnt, hatte gegen 16:30 Uhr Brandgeruch und Rauchentwicklung aus dem Keller wahrgenommen und die Rettungskräfte alarmiert. Bei ihrem Eintreffen stellten Polizisten fest, dass sich der Qualm bereits im gesamten Treppenhaus verbreitet hatte. Die hatte das Feuer gegen 16:45 Uhr gelöscht. Während die Flammen lediglich Schäden in einem Kellerraum verursacht haben, wurden angrenzende Räumlichkeiten durch Rauchgasniederschlag in Mitleidenschaft gezogen. Durch das Einatmen des Rauchgases sind eine 84-jährige Hausbewohnerin sowie ein 53-jähriger Nachbar verletztworden. Während die Frau ambulant behandelt wurde, ist der Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gekommen. Sowohl die Brandursache als auch die Schadenshöhe sind derzeit noch unklar. Brandermittler der haben die Ermittlungen aufgenommen.

PM: Polizeidirektion Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.