Der Kampf geht weiter…

Nach der Kameradschaft 73 hat sich nun die nächste rechtsgerichtete Vereinigung Hannover als Schauplatz für ihre Veranstaltungen ausgesucht.

Am 20. Juni soll für die Bürgerbewegung pro Hannover zum "2. Tag der Freiheit" die Fraktionsvorsitzende der Bürgerbewegung Pro Köln Frau Judith Wolter zum Thema „Kampf gegen Islamisierung und Überfremdung – eine zentrale Herausforderung für demokratische Rechte in Deutschland“ sprechen.

Der Veranstaltungsort wurde von der Bürgerbewegung bisher nicht bekannt gegeben. Eine Einladung erhält nur wer sich vorher auf der Webseite der Bürgerbewegung anmeldet.

Mehr zum Thema berichtet die HAZ unter:

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Rechtsgerichtete-Organisation-plant-Tag-der-Freiheit

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.