Zwei Phaeton führen zu Missverständnis auf der Limmerstraße

Ein 37-jähriger Mann ist gestern Nachmittag, gegen 15:45 Uhr von einem 26-Jährigen an der Limmerstraße festgehalten worden, als dieser dessen Phaeton besteigen wollte. Die alarmierten Polizeibeamten konnten ein Missverständnis aufklären.Der 26-jährige Besitzer eines silbernen Phaeton bemerkte an der Limmerstraße, wie der 37-Jährige diesen öffnete und Gegenstände auf dem Rücksitz verstaute. In der Annahme, dass sein PKW gerade entwendet werden soll, hielt er den vermeintlichen Dieb fest und alarmierte die . Den überraschten Beamten konnte der vermeintlich Autoaufbrecher die Geschichte aber schlüssig erklären.Ein Freund von ihm sei der Besitzer eines Phaeton. Gemeinsam habe manam Vorabend gefeiert. Da der 36-jährige Autobesitzer nicht mehr fahrtüchtig war, bat er seinen Bekannten den Phaeton, der an der Limmerstraße geparkt wurde, am nächsten Tag zu ihm zu fahren und gab ihm einen Schlüssel. Der 37-Jährige begab sich deshalb gestern zu demangegebenen Parkplatz. Hier sah er den grünen Phaeton, konnte diesen aber nicht mit dem Schlüssel öffnen. Daraufhin bemerkte er wenige Meter weiter den silbernen Phaeton. Nun vermutete er, dass es sich hierbei um das Fahrzeug seines Freundes handeln würde. Er öffnete diehintere Tür und verstaute seine Gegenstände im PKW. In diesem Moment wurde er von dem Eigentümer bemerkt und festgehalten. Die Beamten überprüften daraufhin den vermeintlichen Fahrzeugschlüssel und stellten fest, dass es sich um den Schlüssel für die Standheizung desgrünen Phaeton handelt. Weitere Überprüfungen untermauerten die Aussagen des vermeintlichen Diebes. Offensichtlich hatte der 26-Jährige vergessen seinen PKW abzuschließen. Nachdem das Missverständnis geklärt war, konnten beide Phaetonbesitzer wieder mitihren Fahrzeugen weiterfahren.

PM: Polizeidirektion Hannover

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.