Kastanienschule möchte Ganztagsschule werden

Grundschule Kastanienhof
Grundschule Kastanienhof

In der Grundschule Kastanienhof tut sich etwas. Nachdem man schon seit Jahren das Interesse am Ganztagsbetrieb bekundet hatte, gibt es nun von der Stadtverwaltung Hannover grünes Licht. Zum kommenden Schuljahr 2014/2015 könnte es schon mit dem offenen Ganztagsbetrieb losgehen. Die politischen Beschlüsse müssen deshalb bereits in diesem Herbst gefasst werden. „Wir sind von dieser neuen Entwicklung ganz schön überrumpelt gewesen“, sagt Christine Sasstedt, die ehrenamtlich als Elternvertreterin im Schulvorstand mitarbeitet. „Aber wir haben diese Chance sofort ergriffen. Noch während der Sommerferien wurde ein pädagogisches Konzept erstellt.“

Dabei kann die Schule nun von den Voraussetzungen profitieren, die sie bereits in den vergangenen Jahren in Eigeninitiative geschaffen hat. Eine Nachmittagsbetreuung gibt es nämlich bereits seit zwei Jahren im Kastanienhof. Drei pädagogische Mitarbeiter des Verbands christlicher Pfadfinder (VCP) betreuen schon jetzt bis zu 25 Kinder am Nachmittag. Die Resonanz der Schülerinnen und Schüler und der Eltern auf dieses Angebot ist durchweg positiv. Die besonderen pädagogischen Ansätze und die solidarischen und ökologischen Schwerpunkte der Pfadfinderarbeit werden von den Eltern sehr begrüßt. „Es hat sich gezeigt, dass gerade das besondere Angebot der Pfadfinder, das einen Schwerpunkt auf das Naturerleben setzt, ideal an die Kastanienhofschule passt,“ sagt Christine Sasstedt, deren Tochter Eni von Anfang an begeisterte Teilnehmerin am Nachmittagsangebot ist. Dazu gehören neben den vielen Aktivitäten im Freien auch ein gemeinsames Mittagessen und eine Hausaufgabenbetreuung.

Sasstedt sieht besonders das wunderschöne Außengelände und den zusätzlichen Schulgarten als großes Potential an. „Ein schöneres Schulgelände als unseres kann ich mir kaum vorstellen.“ Es ist ein großer Freiraum, der gemeinsam in Eigenarbeit mit Eltern, Lehrkräften und Kindern von einem grauen Schulhof zu einer grünen, hügeligen Tobelandschaft umgestaltet wurde. Die alten Kastanienbäume, von denen jetzt im Herbst wieder mit Begeisterung Kastanien von den Kindern geerntet werden, sind dabei als Namensgeber der Schule allgegenwärtig.

Schulleiterin Cornelia Aschmutat-Hesse hebt auch die vielfältigen Kooperationen mit den Vereinen und anderen direkt benachbarten Akteuren im Stadtteil hervor. „Wir sind hier mitten in Limmer, unser Gebäude wird auch von vielen Bewohnern für die unterschiedlichsten Aktivitäten genutzt, sei es durch Sportvereine oder durch den Kulturtreff. Jeder in Limmer kennt den Kastanienhof.“ Und noch etwas fällt auf: „Die meisten Kinder kommen bei uns noch zu Fuß in die Schule. Die Verkehrsprobleme, die es an vielen anderen Schulen gibt, haben wir nicht!“

Grundschule Kastanienhof
Harenberger Str. 31
30453 Hannover
www.grundschule-kastanienhof.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.