Stellungnahme The Carlyle Croup zum Linden-Park

Die bisherigen Bauleistungen wurden durch den Fonds [Carlyle EuropeReal Estate Partners 11] mit Eigen kapital vorfinanziert. Vor demHintergrund der nicht erfolgten Auszahlung der vertraglichzugesicherten Kredite ist eine Vorfinanzierung von weiteren Baukostendurch den Fonds nicht möglich. Sollten die Finanzierungszusagen durchdie Landesbank Berlin nicht eingehalten werden, wird dieProjektgesellschaft die Bauarbeiten einstellen müssen, The CarlyleGroup verfügt jedoch über das notwendige Eigenkapital um gemeinsam mitden Finanzierungszusagen der Landesbank Berlin das Projekt planmäßigerfolgreich durchzuführen, The Carlyle Group hat im Juni 2008 einendritten europäischen Immobilienfonds mit einem Volumen 2,2 Mrd. Euro.

"Wir haben zwei Jahre lang in dieses ambitionierteRevitalisierungsprojekt investiert, um den 70er Jahre Komplex in einmodernes Zentrum mit Handels- und Büroflachen sowie Wohnraum zuverwandeln. Es ist ein komplexes Projekt aber wir haben dieNeuentwicklung des Linden-Park konsequent vorangetrieben. Natürlichsind wir enttäuscht, dass es trotz unserer Bemühungen jetzt zu einerweiteren Verzögerung kommt. Wenn sich unsere Finanzierungspartner nichtan die Vereinbarungen halten, haben wir leider keine andere Wahl, alsdie Arbeiten zu stoppen. Von Seiten The Carlyle Group wurde allesgetan, um diese Situation zu vermeiden. Sollte sich die Situation jetztklären, werden wir zu unserem Engagement stehen und die Neuentwicklungdes Linden-Park schnellstmöglich abschließen"', sagte ein Sprecher vonThe Carlyle Group,

Über The Carlyle Group

The Carlyle Group zählt international zu den führenden Private-Equity-Unternehmen mit 66Investmentfonds und einem verwalteten Fondsvermögen in Höhe von 91,5 Mrd. US-Dollar(Stand: 30.09.2008). Carlyle investiert in Buyouts, Wachstumskapital, Immobilien sowieLeveraged Finance in Afrika, Asien, Australien, Europa sowie Nord- und Südamerika.Schwerpunkte sind Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, die Automobil- und Transportbranche,Konsumgüter und Handel, Energie und Versorgung, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen,Industrie, Infrastruktur, Technologie und Dienstleistungen sowie Telekommunikation undMedien. Seit 1987 hat das Unternehmen 52,7 Mrd. US-Dollar an Eigenkapital in 870Transaktionen mit einem Gesamtwert von 225,8 Mrd. US-Dollar investiert. The Carlyle Groupbeschäftigt 1000 Mitarbeiter in 21 Ländern. Insgesamt betragen die Umsatzerlöse derUnternehmen im Portfolio von Carlyle über 109 Mrd. US-Dollar; die Zahl der Beschäftigten liegtweltweit bei über 415.000.

Über Carlyle Europe Real Estate

Carlyle Europe Real Estate umfasst das europäische Immobiliengeschäft der Carlyle Group undberät seit 2001 bei Investments in ganz Europa. Das Unternehmen zielt auf den deutlichenWertzuwachs seiner Immobilienbestände durch aktives Asset-Management ab. Carlyle EuropeReal Estate verfügt über sechs Büros in Frankfurt, London, Madrid, Mailand, Paris undStockholm, die drei europäischen Fonds mit Sitz in Luxemburg – Carlyle Europe Real EstatePartners I–III – bei ihren Investitionen beraten. Diese Fonds verwalten ein Volumen voninsgesamt 3,4 Mrd. Euro. The Carlyle Group, ein weltweit tätiger Private-Equity-Investor, hat1997 ihren ersten Immobilienfonds in den USA geschlossen. Seitdem hat das Unternehmen zehnweitere Immobilienfonds in den USA, Europa, Asien und Lateinamerika aufgelegt. Weltweitverwaltet The Carlyle Group Immobilienfonds mit einem Volumen von 11 Mrd. US-Dollar.

www.carlyle.com


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.