16. ZINNOBER-Kunstvolkslauf – Viel Kunst in und aus Linden

Kunstvolkslauf Zinnober 2013
Kunstvolkslauf Zinnober 2013
Kunst-Kult-Veranstaltung zum Herbstsaisonauftakt am 7. und 8. September

Mit dabei unter anderem aus Linden Christoph Bartolosch mit seinen Fotografien bei der Austellung „about“ im KUBUS. In der Kunsthalle e.V. gibt es diesmal eine kreative Mitmachaktion für Kinder. Weitere Anlaufpunkte in Linden sind konnektor – Forum für Künste, Lindener Kunstwerke AG, Werkstatt zur gelben Tasche, Galerie Falkenberg und das Atelier von-Alten-Allee.

Insgesamt laden 41 Ateliers, Galerien und Kunsthäuser beim 16. ZINNOBER-Kunstvolkslauf der diesjährigen Herbstkultursaison – ganz im Sinne des Zinnoberschlagers von Kurt Schwitters von 1928: „Immer rinn in den Zinnober, Immer knüppeldicke rinn“ – zum besuchen ein.

Die KünstlerInnen gewähren Einblicke in die Kunst und ihre Arbeitsstätten. Ein Programm für KunstkennerInnen, für Kunstbegeisterte und solche, die es werden wollen, für Junge und Alte. Bei kostenlosem Eintritt und ohne Voranmeldungen zu den Aktionen ist jede/r willkommen. Es präsentiert sich die ganze Bandbreite der zeitgenössischen bildenden Kunst, Malerei, Skulptur, Fotografie, Installation, Performance, Video und alle Zwischentöne… Als besondere Aktionen gibt es wie immer Verlosungen mit Kunst als Gewinn, live Musik, Kunst zum Zugucken und Mitmachen, KünstlerInnengespräche, Ausstellungsführungen und viele Überraschungen… Und Kunst zu kaufen gibt es natürlich auch.

Wie immer fällt der Startschuss für den Kunstvolkslauf im KUBUS. Mit der Eröffnung der Ausstellung „about – 16 fotografische Positionen – für Heinrich Riebesehl“ am 07. September um 11:00 Uhr beginnt das Ausschwärmen – zu den langjährig, teilnehmenden Galerien ebenso wie zu den erstmalig teilnehmenden wie dem „Atelier.Galerie für Fotografie“ in der Calenberger Neustadt, den „Ateliers Goebenstraße“ und „Atelier 9 – Lister Höfe“ in der List und der „Galerie Schinkel & Sehl“ in Bothfeld. Diese Galerie sorgt gleich mit einem besonderen Höhepunkt für Furore: Am 7. September ist dort ab 15.45 Uhr eine Kettensägen-Performance geplant. Der Bildhauer Roman Strobel wird live eine Holzskulptur entstehen lassen. Im Anschluss bittet der Künstler zum Gespräch.

Das Kulturbüro der Stadt Hannover organisiert diese wichtige Präsentationsmöglichkeit der Kunst Hannovers. Ein Arbeitskreis aus KünstlerInnen und GaleristInnen steht beratend zur Seite.

www.zinnober-kunstvolkslauf.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.