Neubau des Krankenhauses Siloah

Region Hannover begrüßt Empfehlung des Planungsausschusses 

Hannover – Die Region Hannover begrüßt den Beschluss des Krankenhausplanungsausschusses des Landes, den Bau des neuen Krankenhauses am Standort mit insgesamt 96 Millionen Euro zu fördern. „Damit ist eine wesentliche Voraussetzung geschaffen, dass Bürgerinnen und Bürger langfristig in der gesamten Region eine hervorragende Gesundheitsversorgung in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft erhalten“, sagte Regionspräsident Hauke Jagau. Der noch ausstehenden Entscheidung des Kabinetts über die Förderung sieht der Regionspräsident zuversichtlich entgegen – in der Vergangenheit seien die Vorschläge des Planungsausschusses voll übernommen worden, so Jagau. Der Sozialdezernent der Region Hannover und Aufsichtsratsvorsitzende des Klinikums Region Hannover, Erwin Jordan, unterstrich die Bedeutung des Neubaus für die medizinische und wirtschaftliche Entwicklung des Klinikums. „Damit wird der erfolgreiche Kurs der letzten Jahre, der von allen Beschäftigten viel abverlangt hat, nicht nur bestätigt, sondern erhält einen weiteren starken Schub.“ Nachdem in den vergangenen Jahren stetig Betriebsdefizite reduziert werden konnten, ist Jordan ist zuversichtlich, 2009 erstmals ein ausgeglichenes Ergebnis zu erzielen. Die erwartete Fördersumme des Landes deckt etwa die Hälfte des gesamten Investitionsvolumens von rund 180 Millionen Euro. Die restlichen rund 84 Millionen werden von der Region Hannover und dem Klinikum Region Hannover finanziert. „Der Großteil davon wird vom Klinikum aufzubringen sein“, sagte Jordan. Im Jahr 2013 soll der Neubau fertig gestellt sein.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.