2000 Festbesucher fordern Erhalt der Bücherei Limmerstraße!

Bürgerinitiative will „Nachm Rathaus hin“ und plant weitere Aktionen!

Mit einem abwechslungsreichen und buntem „Solidaritätsfest für die Bücherei “ feierten 2000 BesucherInnen am Samstag (13.9.) die bisher erreichten 11.356 Unterschriften für den Fortbestand der Einrichtung im Lindener Freizeitheim. An dem vierstündigen kurzweiligen Programm, das die Bürgerinitiative mit Unterstützung des DGB organisierte beteiligten sich über 40 Mitwirkende, darunter zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus der Literatur- und Musikszene. Sprecher/innen der Stadtelternräte der Schulen sowie der Kitas und der Stadtschülerrat forderten vom Rat und den Erhalt der Bücherei. Der DGB-Regionsvorsitzende Sebastian Wertmüller gratulierte der Bürgerinitiative zu dem großartigen Ergebnis der Unterschriftensammlung und kritisierte den beabsichtigten Arbeitsplatzabbau.Matthias Wietzer: „Nach unserem erfolgreichen Fest geht es mit Power weiter. Als nächstes wollen wir „Nachm Rathaus hin!“ (Tag der offenen Tür am 27.9. von 11 – 18.00 Uhr im Neuen Rathaus), „weil wir gerade zum Thema Integration inzwischen eine hohe Sachkompetenz besitzen, werden wir vor und im Rathaus dazu einen wichtigen bewusstseinserweiternden Beitrag leisten können.“

Bürgerinitiative gegen die Schließung der Bücher Limmerstraße


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.