Grizzlies siegen mit 58:14 in Wolfsburg

Ein kurzer, aber intensiver Weckruf von Headcoach Erik Sondermann und Offense Coordinator Stephan Richter an das Team brachte die Wende. Die hannoversche Offense spielte sehr gut und punktete regelmäßig. Die De­fense der Grizzlies konnte die Angriffe der Blue Wings regelmäßig stoppen. Zur Halbzeit führten die Grizzlies schon mit 36:8.
 
Nach der Pause setzten die Hannoveraner ihr konzentriertes Spiel fort. Nur durch einen Absprachefehler in der Grizzlies-Defense kamen die Blue Wings im dritten Viertel nach einem Punt zu einem weiteren Touchdown. Doch im hannoverschen Angriff lief es weiterhin gut und sie gelangten noch dreimal in die gegnerische Endzone, sodass es beim Abpfiff 58:14 für die Grizzlies stand.
 
Leider hat sich Wide Receiver Marcel Gwiazda erneut an der Schulter ver­letzt und wird längere Zeit ausfallen. Die Grizzlies wünschen ihm gute Bes­serung.
 
 
Tabelle 2. Jugendliga Nord, Niedersachsen/Bremen, Spielgruppe 2
 
Platz
Team
Touchdown
Punkte
Spiele
1
Hildesheim Invaders
266:23
12:0
6
2
Hannover Grizzlies
282:71
12:2
7
3
Lehrte Renegades
146:180
6:6
6
4
Wolfsburg Blue Wings
82:223
2:8
5
5
Göttingen Generals
48:120
2:8
5
6
SG Nienburg Schaumburg
33:240
0:10
5
  
Die nächsten Heimspiele der Hannover Grizzlies (FV 1897 Linden):
 
Samstag, 28. Juni, 15 Uhr, Hannover Grizzlies – SG Nienburg Schaumburg
Samstag, 13. September, 11 Uhr, Hannover Grizzlies – Hildesheim Invaders
 
Alle Spiele finden auf dem Sportplatz des FV 1897 Linden in der Stamme­straße 106 statt.
Der Eintritt ist frei.

www.linden1897.de
www.hannover-grizzlies.de

PM: 1897 Linden e.V. – Abt. American Football – Hannover Grizzlies 

Fotos: Stefan Heine/Hannover Grizzlies.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.