Polizei geht beim Kellerbrand am Freitag von Brandstiftung aus

Freitag gegen 13:30 war es im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Göttinger Straße (Linden-Süd) zu einem Feuer gekommen (wir haben berichtet). Die Kriminalpolizei geht bei der Ursache von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Ein Bewohner des Hauses war auf den Brand durch die Auslösung eines im Keller installierten Rauchmelders aufmerksam geworden und hatte die alarmiert. Diese konnte den in einem Kellerverschlag ausgebrochen Brand schnell löschen. Der 28-jährige Mann erlitt durch den Qualm eine leichte Rauchgasvergiftung. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Ermittler des Brandkommissariates haben den Geschehensort heute untersucht und festgestellt, dass offensichtlich ein Papierstapel, der hinter einer Holzabtrennung lagerte, in Brand gesetzt wurde. Der entstandene Schaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. Die bittetZeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung zu setzten./ tr, st


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.